Suchen
Login
Anzeige:
Di, 4. August 2020, 19:50 Uhr

artnet

WKN: A1K037 / ISIN: DE000A1K0375

artnet-Aktie: Online-Auktionen erneut mit zweistelligem Wachstum


03.05.12 16:56
Warburg Research

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Susanne Schwartze, Analystin von Warburg Research, belässt sein Votum für die Aktie von artnet auf "kaufen".

artnet habe Q1-Zahlen berichtet. Der Umsatz habe das Vorjahresniveau erreicht und damit leicht unter der Analystenerwartung gelegen. Bei den Ergebnissen hätten anhaltende Investitionen zu einem Verlust in Q1 geführt.

Die beiden Hauptsegmente "Galleries" und "Price Database" seien wie erwartet ausgefallen. Bei einem Umsatz von EUR 1,24 Mio. (-0,4%; Warburg Research: EUR 1,3 Mio.) bzw. EUR 1,25 Mio. (+2,5%; Warburg Research: EUR 1,25 Mio.) sei ein EBT von EUR 0,13 Mio. (+157%; Warburg Research: EUR 0,13 Mio.) bzw. EUR 0,22 Mio. (+13,1%; Warburg Research: EUR 0,21 Mio.) erzielt worden.

Insbesondere im Datenbankgeschäft sollte der Umsatz in H2 mit der offiziellen Markteinführung von "artnet analytics" (Indices) im zweiten Quartal signifikant wachsen. Seit Beginn des Jahres sei die Betaversion von ausgewählten Kunden getestet und positiv aufgenommen worden. Die Gesamtperformance dieser Segmente werde durch ein spezielles Vertriebscoaching erhöht.

Die Online-Auktionen würden weiter wachsen. Bedingt durch einen wachsenden Anteil an Privatverkäufen und höheren Durchschnittspreisen je Stück sei ein Umsatz von EUR 0,73 Mio. erzielt worden (ca. 20% höher als Q1 2011 und die Erwartungen der Analysten). Der Trend in Richtung Online-Auktionen sogar mit hochwertigen Stücken scheine nachhaltig zu sein.

Das EBT habe sich nicht verbessert, sondern sei weiter auf einen Verlust von EUR 0,21 Mio. gefallen (Vorjahr: EUR -0,08 Mio.; Warburg Research: EUR -0,04 Mio.). Dieser Rückgang spiegele Investitionen in Personal und den Standort New York wider, was die Effizienz und Qualität in Zukunft erhöhen und zu verbesserten Margen führen sollte. Mit zweistelligen Wachstumsraten bleibe "Auctions" auch weiterhin der dynamischste Teil in artnets Serviceportfolio.

Die Ergebnisprognosen und die Bewertung würden vorerst unverändert bleiben, da eine Verbesserung ab Q2 wahrscheinlich sei. Das DCF-Modell der Analysten signalisiere einen fairen Wert von EUR 5,50.

Die Analysten von Warburg Research bestätigen ihre Kaufempfehlung für die artnet-Aktie. Das Kursziel bleibe mit EUR 5,50 unverändert. (Analyse vom 03.05.2012) (03.05.2012/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens.

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
28.07.20 , dpa-AFX
DGAP-Stimmrechte: artnet AG (deutsch)
artnet AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ...
21.07.20 , Aktiennews
Artnet: Da kann man verrückt werden!
An der Börse Xetra notiert die Aktie Artnet am 21.07.2020, 21:02 Uhr, mit dem Kurs von 5.55 EUR. Die Aktie der Artnet ...
21.07.20 , dpa-AFX
DGAP-News: Artnet AG: Artnet Auctions spielt S [...]
Artnet AG: Artnet Auctions spielt Schlüsselrolle in der Coronakrise ^ DGAP-News: artnet AG / Schlagwort(e): ...