Suchen
Login
Anzeige:
So, 20. September 2020, 10:37 Uhr

US-Daten enttäuschten erneut


20.09.02 15:46
Sachsen LB

In der vergangenen Woche haben die fundamentalen US-Daten wiederum enttäuscht, berichten die Analysten der Sachsen LB.

Die Industrieproduktionsdaten seien im August mit einem Rückgang um 0,3% und einer unveränderten Jahresrate von 0,4% schwächer als erwartet ausgefallen. Auch die Baubeginne hätten statt des erwarteten Anstiegs um 1,4% einen Rückgang um 2,3% im August aufgewiesen, die Baugenehmigungen hätten sich im selben Zeitraum um 2,5% reduziert.

Für eine positive Überraschung habe am Donnerstag der Phili-Fed-Indikator gesorgt, der von -3,1 auf 2,3 Punkte angestiegen sei und damit einen positiven Konjunkturverlauf suggeriere. Im jüngsten Monatsbericht habe die EZB die nach der Ratssitzung aufgekommene Zinsenkungsphantisie wieder gedämpft - kurzfristig sei keine Leitzinssenkung zu erwarten.

In der kommenden Woche würden Daten zum US-Verbrauchervertrauen Aufschluß über die zukünftigen Trends des privaten Verbrauchs geben. In Euroland stehe mit dem zuletzt dreimal in Folge gefallenen deutschen ifo-Geschäftsklima ein wichtiger Frühindikator auf dem Programm.