Suchen
Login
Anzeige:
Do, 5. Dezember 2019, 15:40 Uhr

US-Aktien weiter im Aufwärtstrend


15.05.03 12:18
Hamburgische LB

Die amerikanischen Aktien konnten ihren Aufwärtstrend auch in der vergangenen Berichtswoche fortsetzen, berichten die Analysten der Hamburgischen Landesbank.

Der Dow Jones sei per Saldo um 1,0% auf 8.648 Punkte geklettert. Für den Kursanstieg verantwortlich gewesen sei vor allem die Hoffnung der Anleger auf eine bevorstehende konjunkturelle Belebung. Selbst die Sorge der US-Notenbank um mögliche deflationäre Tendenzen habe die Stimmung nur vorübergehend trüben können. Der jüngste Optimismus sei neben einigen guten Wirtschaftsdaten auch durch die Vielzahl positiver Überraschungen im Rahmen der abgelaufenen Quartalsberichtssaison geschürt worden. So würden die Kosteneinsparprogramme der letzten Monate immer besser greifen, sodass fast 2/3 aller Unternehmen des S&P 500 ihre Gewinne trotz der aktuellen Wirtschaftsflaute hätten steigern können.

Insgesamt hätten damit 28% der Ergebnisse um 10% und mehr über den Erwartungen gelegen, während nur gut 7% diese verfehlt hätten. Diesen positiven Trend in den kommenden Quartalen fortsetzen zu können, hoffe u.a. auch das Management des Chipherstellers Intel. Hier rechne man noch im laufenden Jahr mit einer Verbesserung der wirtschaftlichen Situation und damit höheren Preisen in dem sich bisher in einer schwierigen Lage befindlichen Halbleitersektor. Die Intel-Aktie habe nach dieser Meldung im Wochenvergleich um 2,4% zugelegt. Vor dem Hintergrund der Hoffnung machenden Konjunktur- und Unternehmensmeldungen blicke man mit Zuversicht auf die Kursentwicklung der nächsten Monate. In der anstehenden Woche halte man nach den jüngsten Kursanstiegen jedoch Gewinnmitnahmen für wahrscheinlich. Die Analysten würden den Dow Jones daher bei ca. 8.600 Punkten sehen.