Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 21. September 2018, 22:06 Uhr

SNP

WKN: 720370 / ISIN: DE0007203705

SNP Schneider-Neureither und Partner: Prognose für 2018 bestätigt


15.05.18 09:19
Aktien Global

Nach Darstellung des Analysten Alexander Zienkowicz von SRH AlsterResearch ist die SNP Schneider-Neureither und Partner SE aufgrund von Projektverzögerungen und Einmaleffekten verhalten ins Geschäftsjahr 2018 gestartet. Vor dem Hintergrund der guten Auftragslage und der günstigen Rahmenbedingungen teilt der Analyst aber die Zuversicht des Managements für die zweite Jahreshälfte und belässt Votum und Kursziel für die SNP-Aktie unverändert.


Laut SRH AlsterResearch sei der Umsatz von SNP im ersten Quartal 2018 um 46,1 Prozent auf 31,55 Mio. Euro gestiegen. Dabei habe das Gros der Zuwächse aus den Zukäufen des Vorjahres gestammt. Organisch seien die Erlöse wegen des Nordamerika-Geschäfts – hier habe das Unternehmen im Vorjahreszeitraum einen Großauftrag abgearbeitet – lediglich um 2 Prozent gewachsen. Als weitere Belastungsfaktoren führt SRH AlsterResearch kundenseitige Projektverschiebungen sowie geringere Softwarelizenzerlöse mit Eigenprodukten. Dazu seien Einmaleffekte angefallen, darunter ein Restrukturierungsaufwand von 0,3 Mio. Euro, akquisitionsbedingte Aufwendungen von 0,4 Mio. Euro sowie die Neuregelung zur Umsatzrealisierung (IFRS 15) mit 0,3 Mio. Euro.


In der Summe habe SNP nach Aussage des Analysten operative Verluste (EBIT-IFRS) von 2,6 Mio. Euro (Q1 2017: -2,4 Mio. Euro) erlitten. Das bereinigte EBIT (Non-IFRS) habe sich aber auf -2,0 Mio. Euro (Q1 2017: -2,1 Mio. Euro) verbessert. Unter dem Strich sei ein Quartalsverlust von 2,3 Mio. Euro nach Minderheiten bzw. ein Ergebnis je Aktie von -0,41 Euro angefallen.


Positiv habe sich der Auftragseingang entwickelt, der um 67,6 Prozent auf 40,9 Mio. Euro gestiegen sei, was einer Book-to-Bill-Ratio von 1,3 entspreche. Auch der Auftragsbestand habe um 72,1 Prozent auf 70,2 Mio. Euro deutlich zugelegt.


Dementsprechend habe das Unternehmen in Zuversicht auf ein deutlich stärkeres zweites Halbjahr das Umsatzziel von 150 bis 155 Mio. Euro bestätigt und peile für die EBIT-Marge einen Wert im mittleren einstelligen Prozentbereich an.


Auch das Researchhaus hat sein Kursziel mit 40 Euro und das Anlageurteil „Kaufen“ bestätigt. (Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 15.05.2018, 09:20 Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRH AlsterResearch AG am 14.05.2018 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://trunk3.alsterresearch.com/download/1040/


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.



 
13.09.18 , dpa-AFX
DGAP-Stimmrechte: SNP Schneider-Neureither & Pa [...]
SNP Schneider-Neureither & Partner SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem ...
12.09.18 , dpa-AFX
DGAP-DD: SNP Schneider-Neureither & Partner SE [...]
DGAP-DD: SNP Schneider-Neureither & Partner SE deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der ...
10.09.18 , dpa-AFX
DGAP-DD: SNP Schneider-Neureither & Partner SE [...]
DGAP-DD: SNP Schneider-Neureither & Partner SE deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der ...