Suchen
Login
Anzeige:
Do, 1. Oktober 2020, 1:22 Uhr

RWE

WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129

RWE kaufen


26.11.08 10:03
Sparkasse Essen

Essen (aktiencheck.de AG) - Der Analyst der Sparkasse Essen, Joachim Klein, rät zum Kauf der RWE-Aktie.

RWE sei in den vergangenen Jahren zwar beim Ausbau der europäischen Aktivitäten hinter wichtige Mitbewerber zurückgefallen, doch böten sich gerade in der Finanzmarktkrise neue Chancen, die solide Finanzkraft für eine expansive Investitionspolitik zu nutzen. Bislang sei RWE bei Kaufgelegenheiten oft an den eigenen strikten Renditekriterien gescheitert. Außerdem dürfte sich der Wettbewerb um Beteiligungen entspannen. Neben einer Expansion stünden Beteiligungen an Kernkraftwerken in Osteuropa sowie Erneuerbare Energien auf der Agenda, da der aktuelle Energiemix von RWE noch zu C02-lastig sei.

Derzeit profitiere RWE noch von steigenden Erlösen aus der Stromerzeugung. Angesichts stark fallender Rohstoffpreise dürfte der Anstieg aber 2010 stärker als bislang gedacht abbremsen. Daneben seien RWE deutlich abhängiger vom Heimatmarkt und damit von politischen Einflüssen als E.ON.

Dennoch seien RWE im Branchenvergleich günstig bewertet und würden eine überdurchschnittliche Dividendenrendite aufweisen. Im Vergleich zum Gesamtmarkt würden Versorger zudem einen defensiven Charakter aufweisen, der gerade in schwierigen konjunkturellen Zeiten von Vorteil sei.

Die Kursverluste von fast 50% seit dem Hoch bei 102,54 Euro würden den Analysten deshalb übertrieben erscheinen. Von derartigen Preisabschlägen könnten Stromkunden derzeit nur träumen. Mit dem Erwerb einiger RWE-Aktien könne man aber zumindest auf die Gegen- sprich Aktionärsseite wechseln.

Die RWE-Aktie habe als eine der ersten aus dem DAX bereits wieder Tuchfühlung mit dem Abwärtstrend aufgenommen. Aber erst ein Ausbruch setze weiterführendes Kurspotenzial frei. Zudem hätten sich im Monat Oktober zwei Ausverkaufsspitzen im Chartbild gezeigt und die Kurshalbierung habe den Aktienkurs wieder auf Kursniveaus zurückgeführt, die in etwa dem Hochpunkt aus 1998 bzw. den Hochpunkten von Anfang des neuen Jahrhunderts entsprechen würden. Dies nähre die Hoffnung auf eine Bodenbildung in dem Wert.

RWE seien der richtige Wert für schwierige Konjunktur- und Börsenzeiten. Versorger besäßen traditionell einen defensiven Charakter, RWE seien zusätzlich günstig bewertet und würden eine hohe Dividendenrendite aufweisen. Dank der eigenen Finanzstärke könne RWE zudem die internationale Expansion vorantreiben. Der Kursrückgang erscheine den Analysten daher nicht gerechtfertigt.

Die der Sparkasse Essen empfehlen, die RWE-Aktie zu kaufen. Eine Sum-of-the-parts-Bewertung ergebe unter Berücksichtigung eines 20% Sicherheitsabschlages ein Kursziel von 76,00 Euro. (Analyse vom 26.11.2008) (26.11.2008/ac/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
30.09.20 , dpa-AFX
AKTIE IM FOKUS: RWE weiter Richtung August- [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Papiere von RWE haben ihren Vorstoß zurück an das Mehrjahreshoch aus dem August ...
30.09.20 , Motley Fool
Dividendenportfolio: So viele Aktien von DAX-Werte [...]
Es gibt wohl keinen Anleger, der sich nicht über die Benachrichtigung seines Brokers freut, wenn eine Dividendenausschüttung ...
30.09.20 , Motley Fool
RWE-Aktie: Mit Wasserstoff zum Aufschwung?!
Der Essener Energieriese RWE (WKN: 703712) hat keine einfachen Jahre hinter sich. Seitdem Atom- und Kohlekraftstrom nicht ...