Suchen
Login
Anzeige:
Do, 17. Oktober 2019, 19:50 Uhr

Pharmawerte drücken US-Börse


30.08.00 00:00
BfG Bank

Der amerikanische Aktienmarkt habe sich am gestrigen Dienstag uneinheitlich gezeigt, berichten die Analysten der BfG Bank.

Als belastende Faktoren hätten sich zum einen Gewinnmitnahmen bei Pharma- und Konsumwerten erwiesen, als auch Verkäufe bei Finanztiteln aufgrund eines Berichtes der US-Handelsministeriums. Danach seien die Verkaufszahlen neugebauter Eigenheime stärker als von Analysten erwartet gewesen. Im Vergleich zum Vormonat seien sie um 14,7 Prozent gestiegen. Beachtet werden solle aber, dass nach einem sechsmaligen Anheben der Leitzinsen durch die Fed die bis dahin rückläufigen Verkäufe neugebauter Eigenheime erstmals wieder stark angestiegen seien. Es sei aus Sicht der BfG-Analysten nachhaltig nicht mit einem durchschlagenden Effekt auf die Indikatoren zu rechnen, welche die US-Notenbank zur Grundlage ihrer Leitzinsentscheidung heranziehe.

Das Handelsvolumen auf dem New Yorker Parkett sei, wie auch schon in den vergangenen Tagen, gering. Viele Marktteilnehmer seien im Vorfeld des 4. September (Feiertag) zurückhaltend mit Engagements.

Auf der Verliererseite hätten die Aktien des Biotechnologiebereichs gelegen, nachdem auf einem Fachkongress für Kardiologen in Amsterdam an hohen Fehlinvestitionen bei neuen Präparaten bekannt geworden seien.