Suchen
Login
Anzeige:
Di, 22. September 2020, 20:33 Uhr

Pne

WKN: A0JBPG / ISIN: DE000A0JBPG2

PNE WIND-Aktie: Windmanager peilt Projektvolumen von bis zu 1 Mrd. Euro an


26.10.12 11:23
Prior Börse

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Für die Experten der "Prior Börse" ist die PNE WIND-Aktie (ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG) weiter ein Kauf.

Die Experten hätten den Titel zuletzt am 31. August bei 1,64 Euro empfohlen. Aktuell notiere der Wert bei 1,96 Euro. Am Markt sei vor allem der Verkauf von drei Windparks an den dänischen Versorger Dong für 157 Mio. Euro gut angekommen. Jedoch habe die jüngste Meldung, dass Dong nämlich die weiteren Arbeiten an "Borkum Riffgrund 2" bis auf weiteres einstellen werde, den PNE WIND-Aktionären einen kurzfristigen Schock verpasst. Dong habe dies damit begründet, dass der für die Nordsee zuständige Netzbetreiber Tennet kein verbindliches Datum nennen wolle, wann die Leitung ins deutsche Stromnetz fertig sei. Denn auch dieses Projekt habe Dong bei den Norddeutschen eingekauft.

Doch die noch ausstehenden Meilensteinzahlungen würden sich nur auf einen einstelligen Millionenbetrag belaufen und PNE WIND-Chef Martin Billhardt gehe nur von einer zeitlichen Verzögerung aus. Er sehe das Ganze sogar positiv: Damit könnte Dong nun die neuen Projekte (Godewind 1+2) schneller vorantreiben. Der Markt scheine dies ähnlich zu beurteilen und die PNE WIND-Aktie habe sich schnell wieder erholt.

Analysten würden aus dem jüngsten Deal für kommendes Jahr einen wahren Geldsegen erwarten. Am optimistischsten sei SMC Research, die für 2013 einen Jahresüberschuss in Höhe von gut 33 Mio. Euro erwarten würden. Dem stehe lediglich eine Marktkapitalisierung von 90 Mio. Euro gegenüber. Das KGV betrüge somit nur 2,6. Andere Researchhäuser würden den Nettogewinn zwischen 20 und 30 Mio. Euro sehen. Doch selbst dann läge das KGV nur zwischen 3,5 und 4,5.

Zwar mache die Abhängigkeit der Einnahmen von Meilensteinzahlungen das Geschäft für PNE WIND schwer kalkulierbar, doch für die Experten sei es wahrscheinlich, dass die Meereswindparks kommen würden. Denn sonst seien die Energieziele der Politik nicht realisierbar.

Die Projektpipeline von PNE WIND sei gut gefüllt. In 2013 wolle die Unternehmensführung ein Paket von etwa 10 Windparks (landseitig) platzieren. Die Experten würden das Volumen auf 300 bis 400 Mio. Euro taxieren. In den nächsten fünf Jahren peile die Gesellschaft dann ein Projektvolumen von bis zu 1 Mrd. Euro an.

Die Unternehmensinsider scheinen an diese Ziele zu glauben. So hätten sie im September 30.000 eigene Aktien zum Kurs von 1,90 Euro erworben. Künftig könnten sich auch andere Investoren für PNE WIND interessieren.

Für die Experten der "Prior Börse" ist die PNE WIND-Aktie weiter ein Kauf. Im Rahmen ihres Prior-Ratings würden sie für den Titel drei von maximal fünf Sternen vergeben. (Ausgabe 77 vom 26.10.2012) (26.10.2012/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
18.09.20 , Aktiennews
Pne Industries: Endlich?
Am 18.09.2020, 01:46 Uhr notiert die Aktie Pne Industries an ihrem Heimatmarkt Singapore mit dem Kurs von 0.78 SGD. Das ...
14.09.20 , Aktiennews
Pne Industries: Was DAS für die Zukunft bedeutet
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Pne Industries, die im Segment "Elektronische Komponenten" ...
06.09.20 , Aktiennews
Pne: Aufschrei, garantiert!
Der Pne-Kurs wird am 06.09.2020, 02:56 Uhr an der Heimatbörse Xetra mit 5.35 EUR festgestellt. Das Papier gehört ...