Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 24. Juli 2019, 0:32 Uhr

Konjunkturdaten gemischtes Bild


02.09.02 15:18
Sachsen LB

Die aktuellen Konjunkturdaten zeigen weiterhin ein gemischtes Bild der weltweiten Konjunkturlage, so die Analysten der Sachsen LB.

Hätten in den USA die deutlich angestiegenen Auftragseingänge langlebiger Wirtschaftsgüter positiv überrascht, so habe das erneut gesunkene Verbrauchervertrauen in den USA und der schwache IFO-Geschäftsklimaindex in Deutschland den Optimisten einen Dämpfer versetzt. Aus konjunktureller Sicht wäre eine Zinssenkung der EZB sicherlich mehr als angebracht für einen wirtschaftlichen Aufschwung.

Allerdings stehe die direkte Konjunktursteuerung nicht im Zentrum der EZB-Zinspolitik und so würden sich eine Vielzahl von Gründen gegen eine Zinssenkung finden lassen. Auch die FED könne mit dem aktuellen Zinsniveau leben und werde erst bei einer deutlichen Rückkehr zur Rezession handeln. Die Analysten würden daher denken, dass in den kommenden Tagen die Märkte die teilweise eingepreiste Zinssenkung wieder korrigieren würden.

Diese Woche stehe im Zeichen der Einkaufsmanager-Indices. Diese würden etwas fester erwartet, was zu Korrekturen bei den Anleihepreisen führen könnte.