Suchen
Login
Anzeige:
Do, 20. Juni 2019, 1:27 Uhr

DMG Mori

WKN: 587800 / ISIN: DE0005878003

GILDEMEISTER-Aktie: Gewinn-Maschine


13.11.12 11:12
Wirtschaftswoche

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Den Experten der "Wirtschaftswoche" zufolge, zählt die Aktie von GILDEMEISTER (ISIN DE0005878003 / WKN 587800) derzeit zu den aussichtsreichsten Maschinenbau-Papieren.

In den ersten neun Monaten 2012 sei der Umsatz beim Maschinenbaukonzern mit 1,4 Mrd. EUR überraschend hoch ausgefallen. Insofern stehe der Rekord des Jahres 2007 mit 1,9 Mrd. EUR im Zielfokus und dürfte übertroffen werden. Somit habe der Konzern sein Geschäftsvolumen innerhalb eines Jahrzehnts verdoppelt. GILDEMEISTER sei der Beweis dafür, dass selbst Unternehmen aus konjunktursensiblen Branchen langfristig deutlich zulegen könnten.

Dabei ziehe der deutsche Konzern besonderen Nutzen aus der Zusammenarbeit mit dem japanischen Maschinenbaukonzern Mori Seiki (ISIN JP3924800000 / WKN 867191). Für dieses Geschäftsjahr werde damit gerechnet, dass allein Aufträge für 350 Mio. EUR auf den Vertrieb und die Wartung von Mori Seiki-Maschinen hierzulande entfallen würden. Zudem biete sich GILDEMEISTER über Mori Seiki ein besserer Zugang zu den asiatischen und amerikanischen Märkten. So würden fast zwei Drittel der Aufträge aus dem internationalen Geschäft stammen.

Die stimmige Marge des Geschäfts lasse sich am Nettogewinn der ersten neun Monate von knapp 50 Mio. EUR ablesen. Der Zuwachs habe 74% betragen und das anvisierte Ziel von 75 Mio. EUR Reingewinn per Jahresultimo sollte kein Problem sein.

Eine Fusion der beiden Konzerne sollte bei Wettbewerbshütern aufgrund der führenden Marktstellung der Partner auf wenig Gegenliebe stoßen. Mori Seiki und GILDMEISTER würden eine Überkreuzbeteiligung von 20,1% bzw. 5,1% halten. Zuletzt hätten die Konzerne eine gemeinsam entwickelte Fräsmaschine vorgestellt.

Nach Einschätzung der Experten der "Wirtschaftswoche" verfügt die Aktie von GILDEMEISTER über ein positives Chance/Risiko-Verhältnis und zählt derzeit zu den aussichtsreichsten Maschinenbau-Papieren. Aktuell notiere das Papier bei 13,80 EUR und der Stopp-Kurs sollte bei 11,90 EUR gesetzt werden. (Ausgabe 46) (13.11.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
12,71 plus
+4,54%
43,95 plus
+0,46%
19.06.19 , dpa-AFX
Hapag-Lloyd fliegt aus SDax - DMG Mori rückt na [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Container-Reederei Hapag-Lloyd ist künftig nicht mehr im SDax enthalten. Der Streubesitz ...
05.06.19 , dpa-AFX
ROUNDUP: Internationale Handelskonflikte bremsen M [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Rund ein Jahr nach Beginn des Handelskriegs zwischen den USA und China hinterlässt der ...
05.06.19 , dpa-AFX
Schwächephase im Maschinenbau hält an - Wenige [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Internationale Handelskonflikte haben auch im April die Geschäfte der deutschen Maschinenbauer ...