Suchen
Login
Anzeige:
Do, 22. August 2019, 22:37 Uhr

Europäische Rentenmärkte


18.07.00 00:00
Bremer Landesbank

Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit an den europäischen Rentenmärkten würden Analysten zufolge die am Mittag veröffentlichten Verbraucherpreise der elf Länder der Euro-Zone stehen.

Aufgrund der stark gestiegenen Ölpreise rechne eine überwiegende Mehrheit von Volkswirten damit, dass die Jahresteuerung auf deutlich über zwei Prozent steigen werde. Bis zu dieser Grenze sei nach der Definition der Europäischen Zentralbank (EZB) Preisstabilität gewährleistet.

Ein Überschreiten der Zwei-Prozent-Marke könnte Spekulationen über weitere EZB-Leitzinserhöhungen auslösen, habe es am Markt gehießen. Das Europäische Statistikamt Eurostat werde die Euro-11-Verbraucherpreise gegen 12.00 Uhr MESZ veröffentlichen.