Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 30. September 2020, 23:05 Uhr

Europa tendierte schwächer


25.09.02 09:48
Sachsen LB

Europas Aktienmärkte haben gestern auch überwiegend schwächer geschlossen, berichten die Analysten der Sachsen LB.

Der ESTOXX50 habe mit minus 1,36 Prozent auf 2.187,22 Punkte geschlossen. Wie bereits am Vortag hätten vor allem Finanz- und Versicherer-Titel den Index in die Verlustzone gezogen; Telekom-Werte seien ebenfalls unter Druck geraten. Die mit Abstand größten Kursgewinne unter den Blue-Chips hätten die Papiere von Metro verbuchen können, die von Übernahmegerüchten durch US-Konzern Wal-Mart profitiert hätten. Auch heute werde an den europäischen Aktienbörsen zumeist mit Kursverlusten gerechnet.

Für den hochverschuldeten Medien- und Versorgungskonzern Vivendi Universal SA schlage heute die Stunde der Wahrheit. Nach knapp 100 Tagen im Amt wolle Vorstandschef Jean-René Fourtou seinen mit Spannung erwarteten Sanierungsplan vorlegen. Das ifo-Institut München werde heute den Geschäftsklimaindex (09/02) veröffentlichen. Dieser könnte weiteren Aufschluss über die Stimmung in der Wirtschaft geben. Bei Vossloh gebe es heute eine PK zu neuer Strategie, bei der Berliner Karlsberg-Brauerei eine Bilanz-PK zu GJ 2001/2002, ebenfalls bei adidas-Salomon und bei der französischen Air France eine Hauptversammlung.