Suchen
Login
Anzeige:
Di, 22. Oktober 2019, 10:45 Uhr

Europ. Märkte mit Gewinnmitnahmen


15.05.03 12:24
Hamburgische LB

Beim DAX und Stoxx 50 setzten bereits in der vergangenen Woche Gewinnmitnahmen ein, berichten die Analysten der Hamburgischen Landesbank.

Der deutsche Leitindex habe 2,7% auf 2.926 Punkte abgegeben und sein europäisches Pendant von 1,5% auf 2.305 Zähler verloren. Zudem habe die ausgebliebene Zinssenkung der EZB die Investitionsbereitschaft der Anleger belastet. Angesichts der schlechten Wirtschaftslage hätten viele Marktteilnehmer mit einer Zinssenkung der Leitzinsen gerechnet. Neben den Konjunkturmeldungen hätten einige Unternehmensnachrichten auf die Börsenkurse gedrückt. So hätten beispielsweise die Touristikkonzerne TUI und Lufthansa unter den infolge der Lungenkrankheit SARS in Asien und Kanada schlechten Verkehrszahlen und den weiterhin rückläufigen Buchungseingängen gelitten. Die Aktien beider Unternehmen hätten 13,9 bzw. 7,4% verloren.

Einzige Branche mit positiven Vorzeichen seien die Telekommunikationswerte gewesen. So hätten die spanische Telefonica und die holländische KPN für das 1. Quartal Gewinne ausgewiesen, die zum Teil deutlich über den Markterwartungen gelegen hätten. Zudem kämen beide Unternehmen gut mit dem Schuldenabbau voran, welcher vor allem durch den Verkauf von Nebengeschäftsfeldern wie Immobilien bei Telefonica und Telefonbüchern bei KPN finanziert werde. Im Zuge dieser positiven Nachrichten hätten u.a. auch Vodafone und Deutsche Telekom Kursgewinne verbuchen können.

Letztere hätten außerdem von der Hoffnung auf ebenfalls gute Zahlen und einem verbesserten Quartalsergebnis der Internet-Tochter T-Online profitiert. Für die kommende Woche rechne man unter dem Einfluss der US-Börsen mit leicht fallenden Kursen. Man sehe den DAX daher bei 2.890 Punkten und den Stoxx 50 bei 2.290 Zählern.