Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 20. Juli 2019, 15:35 Uhr

Daldrup & Söhne

WKN: 783057 / ISIN: DE0007830572

Daldrup und Söhne: Großer Schritt


21.03.18 14:32
Aktien Global

Daldrup und Söhne ist es nach Darstellung des Analysten Holger Steffen von SMC-Research, gelungen, die Anteile an zwei Geothermiekraftwerken auf mehr als 50 Prozent aufzustocken. Damit werde der Entwicklungsschritt zu einem mittelständischen Energieversorger auch bilanziell sichtbarer.


Daldrup & Söhne (D&S) habe nach Darstellung von SMC-Research die Anteile an den Geothermiekraftwerken in Taufkirchen und Landau aufgestockt und halte nun jeweils die Mehrheit. Von Taufkirchen habe die Tochter Geysir Europe sämtliche Anteile der Schweizer Axpo Power übernehmen und die Beteiligungsquote von 38,6 auf 73,6 Prozent erhöhen können. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, das Unternehmen spreche in der Mitteilung aber von einer vollständigen Fremdfinanzierung der Transaktion und einem Darlehen im unteren zweistelligen Millionenbereich, das dafür aufgenommen worden sei. Unter Berücksichtigung des rund 75-prozentigen Anteils, den D&S an Geysir Europe halte, erhöhe sich die Konzernbeteiligung an Taufkirchen von knapp 30 auf 55,2 Prozent, was eine Vollkonsolidierung nach sich ziehen werde.


Diese werde nun auch für das Kraftwerk in Landau durchgeführt. D&S habe eine umfassende Vergleichsvereinbarung mit den Pfalzwerken (u.a. zu strittigen Fragen bezüglich der Leckage) getroffen und deren Anteile (über Geysir Europe) erworben, so dass die Tochter nun 90 Prozent halte, was umgerechnet einem D&S-Anteil von 67,5 Prozent entspreche.


Damit werde die Transformation zu einem mittelständischen Energieversorger, der kontinuierlich Einnahmen aus dem laufenden Kraftwerksbetrieb erwirtschafte, auch bilanziell sichtbarer. Als mittelfristiges Ziel habe das Management ausgegeben, etwa 50 Prozent der Konzernerlöse mit der Energieproduktion zu generieren. Für die nächsten eigenen Projekte in Neuried und Puchheim habe D&S kürzlich eine Kapitalerhöhung durchgeführt und brutto 6,4 Mio. Euro eingeworben. SMC-Research habe die Emission und die Vollkonsolidierung von Taufkirchen und Landau in ihrem Modell verarbeitet und taxiere den fairen Wert nun auf 16,20 Euro je Aktie, das Urteil bleibe „Hold“.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 21.03.18, 14:32 Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 21.03.18 um 14.10 Uhr fertiggestellt und am 21.03.18 um 14.15 Uhr erstmals veröffentlicht.


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/03/2018-03-21-SMC-Comment-Daldrup_frei.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.



 
19.07.19 , dpa-AFX
DGAP-News: Daldrup & Söhne AG schließt ersten [...]
Daldrup & Söhne AG schließt ersten Vertrag mit Private Equity Investor IKAV ^ DGAP-News: Daldrup ...
06.06.19 , dpa-AFX
DGAP-News: Daldrup & Söhne AG richtet Geschäf [...]
Daldrup & Söhne AG richtet Geschäftsmodell neu aus - Cashflows aus Kraftwerken weiter im Fokus ...
31.05.19 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: Daldrup & Söhne AG beabsichtigt A [...]
Daldrup & Söhne AG beabsichtigt Anteile am Geothermiekraftwerk Landau und an der Geysir Europe zu verkaufen ...