Suchen
Login
Anzeige:
Do, 17. Oktober 2019, 17:33 Uhr

Dämpfer für Wallstreet


30.08.00 00:00
Oberbank

Die New Yorker Aktienbörse habe gestern uneinheitlich geschlossen. Die bis Montag herrschende Zuversicht, dass die Zinserhöhungs-Serie der US-Notenbank nun zu Ende sei, habe einen Dämpfer bekommen, als bekannt worden sei, dass die Verkäufe neuer Eigenheime in den USA im Juli den höchsten Stand seit sieben Jahren erreicht hätten.

Diese Meldung habe als Anlass für Gewinnmitnahmen gedient. Kursgewinner im Dow seien Caterpillar (+3,9%), AT & T (+2,8%) und J.P.Morgan (+2,7%) gewesen, die Verlierer seien angeführt von Alcoa (-4,2%) und Philip Morris (-2,6%) worden.