Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 19. Oktober 2019, 2:14 Uhr

Biofrontera

WKN: 604611 / ISIN: DE0006046113

Biofrontera: Hohe Wirksamkeit erneut belegt


22.03.19 08:19
Aktien Global

In einer neuen Studie habe das Kernprodukt von Biofrontera, Ameluz, nach Darstellung von SMC-Research erneut seine hohe Wirksamkeit belegt, was die Basis für eine Zulassungserweiterung darstellen dürfte. Weitere Projekte geht das Unternehmen laut SMC-Analyst Holger Steffen gemeinsam mit dem Großaktionär Maruho an.


Für Ameluz, das Kernprodukt von Biofrontera, zeichne sich nach Einschätzung von SMC-Research die nächste Zulassungserweiterung ab. Gemäß der vorläufigen Ergebnisse einer Studie der dritten klinischen Testphase sei bei der Behandlung von aktinischen Keratosen auf den Extremitäten oder dem Rumpf/Nacken eine mittlere Läsionsheilungsrate von 86 Prozent gegenüber 33 Prozent beim Placebo erzielt worden. Das reihe sich nahtlos ein in die starken Resultate, die Ameluz bislang in der Therapie von aktinischen Keratosen erzielt habe, womit die angestrebte Zulassungserweiterung sehr wahrscheinlich werde.


Dem nächsten Thema Akne wolle sich Biofrontera gemäß eines kürzlich vereinbarten unverbindlichen Eckpunktepapiers gemeinsam mit dem Großaktionär Maruho widmen. Definitiv fortgesetzt werde nun auch die Forschungskooperation mit dem japanischen Pharmakonzern, die zunächst die Weiterentwicklung eines neuen Produkts, bestehend aus einem zugelassenen Wirkstoff und der patentierten Nanoemulsion, umfasse. Die budgetierten Kosten in Höhe von 1,1 Mio. Euro für die Vorbereitung von klinischen Studien trage Maruho, für die Durchführung der Studien wäre eine neue Vereinbarung notwendig.


Das Researchhaus werte es als positiv, dass Biofrontera die Partnerschaft mit Maruho weiter vertiefe und so unter anderem das Potenzial schaffe, das Portfolio langfristig um weitere aussichtsreiche Produkte zu ergänzen. Die Japaner dürften dabei einen substanziellen Teil der Forschungskosten tragen und im Gegenzug einen Teil der Vermarktungsrechte erhalten. Auch in die Weiterentwicklung von Ameluz werde Maruho jetzt in ähnlicher Form involviert sein. Nachdem die jüngsten Studiendaten erneut die hohe Wirksamkeit der Medikation belegt haben, werde nun gemeinsam die Indikation Akne angegangen. SMC-Research habe das Modell als Reaktion auf die neuen Informationen moderat angepasst. Das Kursziel bleibe per Saldo unverändert bei 8,10 Euro und das Urteil laute weiterhin „Buy“.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 22.03.19, 8:20 Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 22.03.19 um 7:45 Uhr fertiggestellt und am 22.03.19 um 7:55 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/03/2019-03-22-SMC-Comment-Biofrontera_frei.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.



 
18.10.19 , SMC Research
Biofrontera: Schwache Erlösentwicklung im dritten Q [...]
Münster (www.aktiencheck.de) - Biofrontera-Aktienanalyse von Analyst Holger Steffen von SMC Research: Holger ...
17.10.19 , Finanztrends
Biofrontera: Q3-Umsatz geht überraschend zurück
Im dritten Quartal 2019 ist der Umsatz von Biofrontera gemäß SMC-Research überraschend im Vergleich zum ...
17.10.19 , Aktien Global
Biofrontera: Q3-Umsatz geht überraschend zurück
Im dritten Quartal 2019 ist der Umsatz von Biofrontera gemäß SMC-Research überraschend im Vergleich zum ...