Suchen
Login
Anzeige:
Do, 5. Dezember 2019, 15:55 Uhr

ABO Invest

WKN: A1EWXA / ISIN: DE000A1EWXA4

ABO Invest: Gewinnschwelle vor Steuern überschritten


20.05.19 14:25
Aktien Global

ABO Invest hat nach Darstellung von SMC-Research im letzten Jahr einen kleinen Vorsteuergewinn erwirtschaftet. Laut SMC-Analyst Holger Steffen dürfte die Gewinnschwelle vor Steuern in durchschnittlichen Windjahren nachhaltig überschritten worden sein.


Den Ausführungen von SMC-Research zufolge habe ABO Invest vor allem dank des Kapazitätsausbaus in Finnland die vergüteten Stromerträge im letzten Jahr um 24,7 Prozent auf 367,8 Mio. kWh ausweiten können. Aufgrund schwacher Windverhältnisse sei damit allerdings die Prognose unter durchschnittlichen Windbedingungen (404,1 Mio. kWh) um 9 Prozent unterschritten worden. Infolgedessen habe der Umsatz mit 31,7 Mio. Euro (+19,9 Prozent) knapp das untere Ende der Zielspanne (32 bis 37 Mio. Euro) verfehlt.


Die Analysten hatten auf Basis der bereits auf der Web­site veröffentlichten Produktionsdaten mit 31,8 Mio. Euro gerechnet. Etwas besser als von SMC-Research erwartet seien die sonstigen betrieblichen Erträge mit 3,0 Mio. Euro (Schätzung: 2,5 Mio. Euro) ausgefallen, da der Gewinn aus dem Verkauf des Windparks Wennerstorf entsprechend höher gewesen sei. Zugleich habe aber auch der betriebliche Aufwand mit 9,2 Mio. Euro aufgrund gestiegener Wartungs- und Instandhaltungskosten um 0,4 Mio. Euro über der Taxe der Analysten gelegen. In Summe haben das berichtete EBITDA mit 25,3 Mio. Euro (+33,4 Prozent) und der Vorsteuergewinn mit 0,1 Mio. Euro (Vorjahr: -2,7 Mio. Euro) die Schätzungen des Researchhauses nahezu punktgenau erfüllt.


Die Zielspannen für Umsatz, EBITDA und EBT in 2019 lägen bei 31,7 bis 37 Mio. Euro, 23,1 bis 28,0 Mio. Euro und -1,3 bis 3,5 Mio. Euro. Unter durchschnittlichen Windbedingungen werden für diese Kennzahlen vom Unternehmen 35,3 (Umsatz), 26,7 (EBITDA) und 2,2 (EBT) Mio. Euro erwartet. ABO Invest werde damit in einem Durchschnittsjahr den Break-even auf Vorsteuerbasis erreichen.


SMC-Research kalkuliere aufgrund der geringen Windverfügbarkeit der letzten Jahre weiterhin mit einem Abschlag von 6 Prozent auf den Normwert, habe aber zugleich schon ein mögliches Wachstum z.B. in Form eines Kaufs von Solarparks in Griechenland einkalkuliert. Auf dieser Basis sehe das Researchhaus nach einer kleineren Modellaktualisierung den fairen Wert bei 2,05 Euro je Aktie und bekräftige das Votum „Buy“.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 20.05.19, 14:25 Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 20.05.19 um 13:40 Uhr fertiggestellt und am 20.05.19 um 13:50 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/05/2019-05-20-SMC-Comment-ABO-Invest_frei.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.



 
04.12.19 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: ABO Invest AG: Vorstand Dr. Joch [...]
ABO Invest AG: Vorstand Dr. Jochen Ahn verlängert Vertrag um sechs Monate und scheidet dann aus dem Gremium ...
07.10.19 , SMC Research
ABO Invest: Gewinnsprung im ersten Halbjahr - Ka [...]
Münster (www.aktiencheck.de) - ABO Invest-Aktienanalyse von Analyst Holger Steffen von SMC Research: Holger Steffen, ...
07.10.19 , Aktien Global
ABO Invest: Ertragspotenzial zunehmend sichtbar
ABO Invest hat nach Darstellung von SMC-Research im ersten Halbjahr 2019 den Gewinn kräftig gesteigert. Trotz der ...